Kateryna Tereshchenko

La vendetta di Medea

Kateryna Tereshchenko wurde am 1988 in der Ukraine geboren. Mit vier Jahren erhielt sie in ihrer Musikerfamilie den ersten Klavierunterricht. Mit acht besuchte sie die Kindermusikschule bei Svetlana Isakova, 2003 begann sie ihr Klavierstudium bei B. Fedorov an der Kiewer Lysenko-Musikschule. Von 2007 bis 2009 besuchte sie die Zürcher Hochschule der Künste ZHdK (Klasse Prof. Konstantin Scherbakov) und erhielt dort das Konzertdiplom mit Auszeichnung. Von 2011 bis 2013 war sie Masterstudentin bei Prof. Ulrich Koella, (Master Specialized Music Performance - Kammermusik - Klavierkammermusik/Lied). 2011 und 2012 wurde sie mit dem Studienpreis des Migros Kulturprozent Wettbewerbs in Zürich ausgezeichnet. Seit 2013 Korrepetitorin an der Orchester-Akademie am Opernhaus Zürich. Zahlreiche Konzerte als Solistin (Klavierabende und Konzerte mit Orchester), als Kammermusikerin in verschiedenen Formationen sowie als Liedbegleiterin führten Kateryna Tereshchenko in die Ukraine, nach Deutschland, Polen, Tschechien und in die Schweiz. www.katerynapiano.com

Charl de Villiers

Life is happiness indeed, Three Decembers, Prestami tua moglie (WA), O mon bel inconnu, The Bear, Bunbury (WA), DAS GROSSE FEST der kleinen Opern

Charl de Villiers wurde 1977 in Pretoria, Südafrika, geboren. 1995 schloss er die Pro-Arte Highschool mit dem Abitur als bester Schüler in den Fächern Klavier und Fagott ab. 1996 bis 1999 studierte er an der Universität von Pretoria Klavier-Solo. Ab Oktober 2000 studierte er Klavierkammermusik bei Ulrich Koella an der Musikhochschule Winterthur/Zürich und schloss dieses Studium im Oktober 2003 mit Auszeichnung ab. Charl de Villiers ist Preisträger verschiedener Wettbewerbe und gibt zahlreiche Konzerte im In- und Ausland. Seit 10 Jahren bei der Oper im Knopfloch dabei.

Yolanda Schibli Zimmermann

Geneviève de Brabant

Nach der Ausbildung zur Akkordeonlehrkraft folgte ein nebenberufliches Studium für Musikalische Früherzeihung und Grundausbildung an der Hochschule Luzern. Das Studium in D-Trossingen an der Musikhochschule Zum Akkordeon-Lehrdiplom und ein Aufbaustudium an der Hochschule der Künste Bern zur Küsntlerischen reife rundeten das Musikstudium vorerst ab. Zurzeit unterrichtet sie an der Zürcher Hochschule der Künste, und an der Kantonsschule Reussbühl (Luzern). Spezielle msuikalische Prohjekte, wie z.B. die Mitwirkung am Opernhaus Zürich oder auch "Orgel trifft Akkordeon" mit Wolfgang Sieber, sind wunderbare Ergänzungen zu den pädagogischen Aktivitäten.

www.yolandaschibli.ch

Andrew Dunscombe

Macbeth

Andrew Dunscombe studierte an der Guildhall School of Music (London) bei James Gibb und schloss mit dem Solistendiplom mit Auszeichnung ab. Es folgte ein dreijähriges Weiterstudium beim grossen ungarischen Pianisten Louis Kentner. Er war Studienleiter mit Dirigierverplichtungen am Anhaltschen Theater Dessau, an der Scottish Opera und danach am Luzerner Theater. Als Pianist, Kammermusiker und Liedbegleiter gibt er Konzerte in ganz Europa.

Denette Whitter

DAS GROSSE FEST der kleinen Opern, Prestami tua moglie, El gato con botas, Bunbury

Im Alter von vier Jahren erhielt die gebürtige Texanerin Denette Whitter ihren ersten Klavierunterricht. Nach ihrem mit Auszeichnung abgeschlossenen Soloklavier- und Korrepetitionsstudium an der Boston University, wo sie auch als „Vocal Coach“ des Operninstitutes und als Phonetikdozentin wirkte, und einer Ausbildung am Bel Canto Institute der Metropolitan Opera, war sie drei Jahre lang musikalische Leiterin der Longwood Opera in Massachusetts. 1995 kam sie als Korrepetitorin an das Internationale Opernstudio des Opernhauses Zürich. Danach übte sie ihre Tätigkeit als Korrepetitorin am Stadttheater St. Gallen, beim Schweizer Kammerchor und als musikalische Leiterin der Neuen Opernschule Zürich aus. Von 2000-2002 war Denette Whitter Studienleiterin am Mainfranken Theater Würzburg. Zur Zeit hat sie einen Lehrauftrag für Vokal-Korrepetition an der Hochschule für Musik Nürnberg. Mit der Hochschule für Musik in Würzburg war sie viele Jahre verbunden als Dozentin. Mit dem internationalen Gesangswettbewerb Debut ist sie seit 2002 verbunden: in 2006 übernahm sie hier die künstlerische Leitung und ist seit 2010 Jury-Mitglied. Gewidmet hat sie sich mit besonderer Liebe der Liedkunst: zahlreiche Liederabende begleitete sie in der Schweiz, Deutschland, Italien und in den USA und hat Aufnahmen für den BR und DRS eingespielt. Sie ist die künstlerische Leiterin des Projektes Coach My Voice, einer innovativen Download-Shop für Sänger. In 2005 gründetet sie die Opernakademie auf Schloss Henfenfeld zur Förderung und Ausbildung junger Sänger. 2014 feiert Sie mit der Akademie 10 Jahre Meisterkurse und Fortbildungen, sowie über 250 Konzert und Theater Veranstaltungen. www.opernakademie-henfenfeld.de

Andreas Gohl

Marc'Antonio e Clepatra

Andreas Gohl-Alvera erlangte nach dem Studium bei Esther Yellin 1995 das Klavierlehrdiplom mit Auszeichnung und 1997 das Konzertdiplom bei K.A.Kolly am Konservatorium Winterthur. Daneben bildete er sich in Liedbegleitung bei Daniel Fueter und auf dem Cembalo bei Johann Sonnleitner weiter. Er unterrichtet seit 1991 an der Musikschule Zürcher Oberland und seit 1999 am Gymnasium Unterstrass in Zürich. Gesangsbegleitung, Chor-Korrepetition, Chorleitung und die Organisation und Leitung von Musikferien im Verein “initiativemusikwochen” ergänzen die Unterrichtstätigkeit, ebenso spielt er in diversen Kammermusikformationen und seit 2011 im Balkan Klezmer Quartett DOINA.

Rahel Brunner/Renata Condrau

Casino Paradise

Rahel Brunner und Renata Condrau erlangten das Klavierdiplom bei Hans Schicker an der Musikhochschule Zürich. Es folgten Wetierbildungen und Konzerte als Klavier-Duo. Konzerte in der Schweiz, in Litauen und in Kalifornien (USA) sowie die gemeinsame musikalische Leitung bei der Oper im Knopfloch vertieften diese Zusammenarbeit und die Freundschaft. Renata Condrau unterrichtet Klavier und Kammermusik an den Musikschulen Knonauer Amt (ZH) und Baar (ZG). Ihre Tätigkeit als Prüfungs-Expertin an Wettbewerben und Stufentests sowie das Bratschenspiel im Orchester Cham-Hünenberg ergänzen und erweitern ihr musikalisches Blickfeld.Nach Absolvieren der zweijährigen Ausbildung und der Diplomprüfungen erlante sie 2014 Diplom und Lizenz der Musikakademie Bauen Uri. Rahel Brunner unterrichtet an der Musikschule Kloten mit Spezialgebiet vierhändiges Klavierspiel und Klavierduo. 2003-2006 Leiterin des gemischten Ensembles FAZ an der Musikschule Kloten.

Karl Scheuber

Bunbury, Cendrillon

Karl Scheuber ist emeritierter Studienbereichsleiter und Dozent der ZhdK (Schul- und Kirchenmusik, Dirigieren). Früher war er als Schulmusiker (Kantonsschule Küsnacht), Kirchenmusiker (Grossmünster) und Chorleiter (Singkreis der Engadiner Kantorei, Schmaz - Schwuler Männerchor Zürich) tätig. Er war vier Jahre lang Präsident der Alumniorganisation netzhdk der ZHdK und ist im Vorstand von netzhdk.
Heute leitet Karl Scheuber das Vokalensemble Cantapella (Neue Musik), den Psychor, das Vokalensemble Consonans und zur Zeit vorübergehend als Gastdirigent den Singkreis der Engadiner Kantorei. Er macht Coachings im Bereich Chorleitung. Neben seiner Arbeit als Dirigent neuerer und anspruchsvoller Chomusik ist Karl Scheuber
Mitglied der Schulkommission von MKZ, Mitglied der Primarschulepflege Glattal und Kursverantwortlicherdes Zürcher Kantonalen Chorverbandes. Er leitet den Altersheimchor Sydefädeli und den ökumenischen Alterschor Schwamendingen.

Christian Steiger

The Zoo

Studierte in Zürich bei Hadassa Schwimmer. Weitere Studien in Leidbegleitung bei Daniel Fueter und Jazz-Improvisation bei Andy Harder. Betätigt sich als Begleiter, Korepetitor und Klavierpädagoge. Spielte unter anderem beim Schauspielhaus, bei Lieder-, Chanons- und Kammermusikabenden. Klavierlehrer an der Musikschule Kilchberg-Rüschlikon. Spielt auch Akkordeon.

Amri Alhambra

El mal de amores

Spanischer Staatsbürger. Geboren 1970 in Uster und aufgewachsen in Egg (ZH). Erster Klavierunterricht mit zehn Jahren bei Josef Zangerl. Lehrdiplom 1990 bei Ruth Hiltmann. Weiterbildung bei Eduardo Vercelli. Konzertdiplom 1996 bei María-Luisa Cantos.Unterrichtet seit Sommer 1994 an der Musikschule Maur. Konzerttätigkeit als Solist, Kammermusiker und Liedbegleiter in der Schweiz (Tonhalle Zürich mit dem Tonhalle-Orchester), Spanien, Frankreich, Österreich, Deutschland und USA. Veröffentlichung von zwei CDs mit klassischer spanischer und brasilianischer Musik. Neues CD-Projekt mit zeitgenössischer Klaviermusik.