Nicole Hitz

La vendetta di Medea

Nicole Hitz absolvierte das Vorstudium an der Zürcher Hochschule der Künste bei Prof. Lena Hauser. 2008 begann sie ihr Gesangsstudium an der Hochschule Luzern - Musik in der Klasse von Prof. Peter Brechbühler. Auf den Bachelor of Arts in Music (Abschluss 2011) folgte der Master of Arts in Music Performance (Abschluss 2013), sowie danach das Schweizer Opernstudio an der Hochschule der Künste Bern, welches sie 2015 erfolgreich abschloss. Nicole Hitz ist Stipendiatin des Rotary Club Biel/Bienne. Meisterkurse besuchte sie bei Rudolf Piernay, Margreet Honig und Angelika Luz. Ebenso war sie Teilnehmerin der Internationalen Sommerakademie Biel wo sie mit dem Dirigenten Mladen Tarbuk zusammenarbeitete.  www.nicolehitz.ch

 

Stephanie Bühlmann

La vendetta di Medea, Shakespeare im Knopfloch, L'importanza di esser Franco, Life is happiness indeed, Ô mon bel inconnu, Macbeth, DAS GROSSE FEST der kleinen Opern, Prestami tua moglie

Begann ihr professionelles Gesangsstudium bei Barbara Martig-Tüller in Bern. Danach studierte sie bei Prof. Lina Maria Akerlund an der Hochschule für Musik Zürich. Weitere Studien bei Jill Feldman, Hartmut Höll und Prof. Barbara Locher. 2008 erlangte sie das Solistendiplom mit Auszeichnung. Sie tritt regelmässig als Solistin in Konzerte, Oratorien und Messen verschiedenster Epochen auf. Bei Uraufführungen und in verschiedensten Rollen in freien Opernproduktionen arbeitete sie mit Dirigenten wie John Axelrod, Beat Furrer und Kevin Griffith. Zahlreiche Liederabende zeugen von ihrer Liebe zum klassischen Lied. www.stephaniebuehlmann.ch

Christa Fleischmann

L'importanza di esser Franco

Die Zürcher Sopranistin studierte klassischen Gesang an der Hochschule für Musik und Theater Zürich bei Prof. Jane Thorner-Mengedoht. Kurse an der  Jazzschule in Jazzgesang, Composing &Arranging, sowie Jazzklavier ergänzten ihre Ausbildung. Es folgte das Studium am  Schweizer Opernstudio Biel, wo sie 2006 das Operndiplom mit Auszeichnung erlangte und anschliessend am Theater Biel Solothurn debutierte. 2007 – 2010 folgten Engagements an verschiedenen Operettenbühnen  der Schweiz, Neben der Bühne pflegt sie eine rege Konzerttätigkeit als vielseitige Sängerin. Seit 2007 singt, komponiert und arrangiert sie Schweizer Liedgut  für ihr Frauen-Quartett „pUrlimunter“. www.christafleischmann.ch

Jeannine Hirzel

Three Decembers

Juni 97: Lehrdiplom bei K.Graf und D.Fueter, Konservatorium Zürich. Im Februar 01: Konzertdiplom "Liedduo" bei Irwin Gage, Musikhochschule Zürich. Seither Gesangsunterricht bei Carol Meyer in Frankfurtchule Dielsdorf Gesang.

www.frauhirzel.ch

Jacqueline Oesch

Bunbury, Prestami tua moglie, El mal de amores

Jacqueline Oesch begann nach der Matura an der Musikhochschule Zürich das Studium in den beiden Hauptfächern Querflöte bei Philippe Racine und Gesang bei Jane Thorner-Mengedoht und Lina Maria Åkerlund. Verschiedene Meister- und Liedinterpretationskurse absolvierte sie unter anderen bei Margreet Honig, Jill Feldmann, Luiz Alves da Silva, Silke Kaiser, Daniel Fueter, Hans Adolfsen, Peter Rasky und Christophe Balissat. Weitere Studien bei Noëmi Nadelmann, Ivan Konsulov und Maria Luisa Cioni (Milano). Ihr Konzertdiplom schloss sie 2007 am Opernstudio Biel "mit Auszeichnung" ab. Sie war Finalistin am Rosetum Gesangswettbewerb in Milano, sowie am Belvedere in Wien. Es folgten zahlreiche Konzerte, Opern- und Operettenaufführungen in der Schweiz, Spanien, Italien, Deutschland und Tschechien. Neben ihrer regen Bühnen- und Konzerttätigkeit erteilt sie gegenwärtig Unterricht an der Kantonsschule Glattal, am Gymnasium Unterstrass/Zürich sowie privat. www.cantilena.ch

Rebekka Maeder

Abramo ed Isacco

Die Sopranistin Rebekka Maeder, geboren und aufgewachsen in Bern, studierte Gesang an den Hochschulen für Musik und Theater in Biel und Zürich. Zusätzlich erhielt sie wichtige Impulse in verschiedenen Meisterkursen. Erste Engagements führten sie nach Deutschland, wo sie als Königin der Nacht, Donna Anna und Hanna Glawari zu hören war. Im Jahr 2009 fürhte sie ihr Weg zurück in die Schweiz, wo sie am Stadttheater Biel-Solothurn u.a. als Königin der Nacht und Gräfin Mariza, ebenso am Stadttheater Bern als Lucienne und Diana. Neben der Opernbühne ist das Konzertpodium ein wichtiger Bestandteil ihres Schaffens. Sie ist als Konzertsängerin im In- und Ausland engagiert. www.rebekka-maeder.ch

Christa Kägi

El gato con botas, Casino Paradise, Bunbury, Marc'Antonio e Cleopatra, Cendrillon, The Zoo, El mal de amores

Absolvierte ihr Gesangsstudium bei Heinrich von Bergen in Bern. Weitere intensive Studien führten sie zu Juliette Bise, Konservatorium Lausanne, Gertrud Dettwyler, Brugg und Carol Smith, Zürich. Meisterkurse bei Prof. Paul Lohmann, Hildegund Becker-Lohmann und Kurt Widmer in Thun, Wiesbaden, Trier und Oslo. Sie tritt in Kirchenkonzerten und Liederabenden auf und ist Gesangspädagogin an der Hochschule Musik und Theater Zürich und an der Jugendmusikschule Zürich.